Nationalstreik in Ecuador

Anders als Frankreich ist Südamerika weit und das kleine Ecuador gefühlt nochmals ein wenig weiter weg. 2019 aber war ein hochpolitisches Jahr in Südamerika: In Venezuela, Bolivien, Chile, Ecuador und Kolumbien gingen Menschen aus ganz unterschiedlichen Gründen auf die Straße. Besonders die Proteste gegen den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro und der Amtsantritt des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro weckten mediales Interesse in Deutschland. In Gesprächen hier … Nationalstreik in Ecuador weiterlesen

Die Gelbwesten und die Repression

Dieser Text hat kein Anspruch darauf, notwendig zu sein. Es könnte sogar sein, dass die Arbeit irgendwo geleistet wird, wo ich und die Menschen meiner Umgebung keinen Blick geworfen haben. Doch wenn man nach den erstaunten Gesichtern urteilt, die man beobachten kann, wenn in Deutschland über das Thema dieses Textes gesprochen wird, dann kann man einschätzen es gäbe eine zu dürftige Übermittlung, die reicher werden … Die Gelbwesten und die Repression weiterlesen

Die AfD in der Uni

Die AfD in der Uni 15.01.2020. Heute um findet der Neujahresempfang unserer Uni statt (16 Uhr Griebnitzsee Haus 6 H05). Es sind alle Abgeordneten des Landtages eingeladen, damit auch Abgeordnete der AfD. Der AstA verweist auf die „offen rassistische, antisemitische, sexistische und völkisch-nationale Positionen“ der AfD. Die Einladung der Universität an die AfD trage dazu bei diese Positionen zu normalisieren. Dem entsprechend organisiert der AstA … Die AfD in der Uni weiterlesen

Camilo Cienfuegos

Wie schön der Name Cienfuegos, Hundertfeuer, ist. Camilo Cienfuegos war einer der führenden Revolutionäre in Kuba. Zu seinem Todestag, dem 28 Oktober, werfen Schulkinder Blumen in die Wellen des Meeres. Mit Guevara und Castro ist er einer der großen Ikonen, der kubanischen Revolution. Von der grauen „Plaza de la Revolucion“sieht man die breite Straße zwischen dem Denkmal Martis und dem Platz, auf dem sich  Tausende … Camilo Cienfuegos weiterlesen

Parisnotizen II

Eines Abends in Papayacta, einer Ortschaft in Ecuador mit herrlichen Thermal-quellen umringt  von unbeschreibar schönen Bergen, fragt ich meine Cousine ob sie nicht die Schönheit ihres Landes sehe?   Sie antwortet mir, sie wisse das die Aussicht hübsch sei aber sie habe sich schon daran gewöhnt.   Mir schien den Parisern geht es ähnlich. Sie wissen um die Schönheit ihrer Stadt, doch haben sich ebenfalls … Parisnotizen II weiterlesen

Parisnotizen I

Ich bin verloren in Paris. Man kann nicht durch die Straßen schlendern, ohne eine Kirche, eine Mansion, ein Museum oder einen Prachtbauten zu entdecken, jeder schöner als der vorhergegangene. Mit ihren eigenen Mythen, Märchen und Geschichten. Die einen sprudeln über vor Lust dir ihre anzuvertrauen, die anderen muss man kennen lernen und eine Art Vertrauen aufbauen damit sie ihre Geheimnisse Preis geben. So kommt es, … Parisnotizen I weiterlesen